Blackmagic

DaVinci Resolve Panels

DaVinci Resolve Bedienpanels



Die Entwicklung des Kontrollpanels und der Software von DaVinci Resolve geschah größtenteils durch Coloristen, um ein stimmiges Allround-Werkzeug zu konzipieren. Sämtliche Steuerelemente wurden so angebracht, dass sie sich der natürlichen Körper- und Armbewegung anpassen, um beispielsweise Lift, Gamma und Gain gleichzeitig einstellen zu können. Alle Steuerungselemente besitzen einen Knopf oder Regler, mit dessen Hilfe man intuitiv jeden Bildbereich erreichen und bearbeiten kann. Eine uneingeschränkte Lizenz der DaVinci Resolve Software für Mac ist im Preis mitinbegriffen.

  • Grenzenlose Kreativität
  • Weltweit unübertroffen Realtime-Bearbeitung
  • Umfangreicher Kamera-Support
  • Kreativ-Features
  • Außergewöhnlicher YRGB-Colorspace
  • Bearbeitung der optischen Qualität
  • Flexibel erweiterbar



 Advanced Panel

DaVinci Resolve Advanced Panel




Für ein hohes Arbeitstempo, viel Leistung und genaue Kontrolle: das große Advanced Panel besteht aus einer Mittelkonsole, die links und rechts von zwei weiteren Konsolen flankiert ist und direkten Zugriff auf fast alle Softwareparameter und -steuerfunktionen der DaVinci Resolve Software bietet.

Mit dem DaVinci Resolve Advanced Panel können Anwender intuitiv  auf jede Bildpartie zugreifen und mehrere Parameter zugleich verfeinern. Dies geschieht hardwareseitig mit einer hohen Reaktionsfähigkeit, die für ein flüssiges Grading-Erlebnis sorgt.

Professionelle Trackballs
Mit Masterpegelkontrolle ausgestattete Rollkugeln ermöglichen den RGB-Farbabgleich und die Aussteuerung im 3 Wege Farbkorrekturmodus über Lift, Gamma, Gain. Mit dem speziellen Trackball für RGB Offsetkorrekturen und Master Gain des Advanced Panels justiert man die Farbbalance und Helligkeit im gesamten Bild. Trackballs lassen sich per Tastendruck wahlweise in den Log oder RGB-Modus versetzen.

Hochauflösende Displays
Das DaVinci Resolve Advanced Panel ist mit hellen, vollfarbigen Displays ausgestattet, die Ihnen die komplette Kontrolle über DaVinci Resolves Arsenal an Kreativwerkzeugen geben. Diese Displays stellen die Menüs für die Multifunktionsregler und -tasten dar, und geben visuelles Feedback über die Reglerjustierungen in Echtzeit. Selbstaktualisierende Menüs zeigen die schnellsten, direktesten Menüs für jede Funktion an.

Erleuchtete Tasten
Die Regler und Tasten der DaVinci Resolve Bedienpulte leuchten im selektierten Zustand auf. So sehen Sie auf Anhieb, welche Bedienelemente aktiv sind. Überdies sind bei allen Modellen die Tasten hinterleuchtet, was sie selbst in einer abgedunkelten Grading-Suite deutlich sichtbar macht.

Multifunktionsregler
Mit 30 bedarfsgemäß belegbaren Multifunktionsreglern beim DaVinci Resolve Advanced Panel haben Sie ultra-hochauflösende, flexible Parameterelemente für Justagen zur Verfügung. Ein Druck auf das jeweilige Bedienelement reicht, um es zurückzusetzen.

Schneller Tool-Wechsel
Auf dem DaVinci Advanced Panel haben Sie dedizierte Funktionstasten zur Hand, mit denen Sie schnell zu anderen Tools greifen können, ohne zwischen Maus und Panel hin und her zu springen. Greifen Sie per Tastendruck auf Tools zu wie die RAW-Palette, primäre Farbkorrektoren, Kurven, Qualifizierer, Windows, Tracker und mehr.

Verwaltung des Standbild-Speichers
Coloristen nehmen sich andauernd Einzelbilder zur Wiedergabe vor, um deren Grades dann in der Gallery zu vergleichen. Die DaVinci Resolve Advanced Panels besitzen spezielle Tasten fürs schnelle Speichern und Aufgreifen von Standbildern. Beim DaVinci Resolve Advanced Panel verfügen Sie zusätzlich über einen Blendenhebel, um Wischblenden zwischen gespeicherten Standbildern und Ihrer Timeline vorzunehmen.

Transporttasten
Die auf allen Bedienpulten vertretenen Vorwärts-, Rückwärts- und Transporttasten geben Ihnen die komplette Kontrolle über Ihre Projekt-Timeline oder Ihren Digitalrekorder. Auf dem Advanced Panel sorgt ein Jog/Shuttle-Regler für noch schnelleres und akkurateres Scrubbing.

Ausziehbare Tastatur
Über das ausziehbare Keyboard am DaVinci Resolve Advanced Panel können Sie Clip-Metadaten eingeben sowie Dateien und Nodes benennen oder Flaggen und Marken mit Notizen versehen. Nach erledigter Eingabe wird die Tastatur wieder in das Bedienpult geschoben.

  • Y Lift: Justiert den Bildkontrast in den dunkleren Bildpartien allein über den Y-Kanal (Luminanz). Dieser Regler ist ideal für Modifikationen des Schwarzpunkts, ohne dabei die Sättigung zu ändern.
  • Contrast: Dient zum Hochziehen der Kontraste, um die Schwarztöne zu verdunkeln und die Weißtöne aufzuhellen. Das Absenken erzielt das Gegenteil. Optimiert den Dynamikumfang und wertet Einstellungen farblich auf.
  • Y Gamma: Dieser Regler lässt Sie den Kontrast in den Mitteltonbereichen allein über den Y-Kanal für die Luminanz verfeinern. Für mehr Tiefe und Leuchtkraft.
  • Pivot: Modifiziert bei einer Kontrastverfeinerung das Zentrum der Tonwertkonzentrierung, wo die Werte der dunklen und hellen Bildpartien gestreckt bzw. gestaucht werden.
  • Y Gain: Für besseren Kontrast in den helleren Bereichen, einstellbar allein über den Y-Kanal für die Luminanzverfeinerung. Sie können damit die Farben schriller Einstellungen abschwächen oder die Weißtöne hochziehen.
  • Mid Detail: Erhöht den Kontrast in Bildpartien mit starker Kantenzeichnung, um die wahrgenommene Bildschärfe bzw. -zeichnung zu steigern oder abzuschwächen. Durch Absenken der Mitteltonzeichnung wirken detailarme Bildpartien weicher, detailreiche Partien bleiben aber unberührt. Um Gesichtszüge weich zu zeichnen und beliebt für Beauty Aufnahmen.
  • Color Boost: Der Farbschubregler hebt das Sättigungsniveau in gering gesättigten Bildpartien natürlich aussehend an. Dabei werden richtig gesättigte Bereiche ausgespart. Man spricht hier auch von einem „Vitalitätslift“, weil sich mit einem Schub Farben intensivieren lassen, ohne dabei das Bild übermäßig zu sättigen.
  • Saturation: Erhöht oder reduziert die Sättigung des gesamten Bildes. Höhere Werte intensivieren die Farben, bei niedrigeren verlieren sie an Intensität. Man kann die gesamte Farbe weg justieren, bis nur ein Graustufenbild übrig bleibt.
  • Shadows: Dient zum gezielten Aufhellen oder Abdunkeln der Zeichnung in den Schatten. Durch Hochziehen dieses Wertes werden Details zurückgeholt, die Mitteltonbereiche bleiben jedoch unberührt.
  • Hue: Dreht alle Farbtöne im Bild um den gesamten Umfang des Farbkreises. Bei der Standardeinstellung von 50 bleibt die ursprüngliche Verteilung der Farbtöne erhalten.
  • Highlights: Indem Sie diesen Parameter absenken, können Sie Details in ausgerissenen Lichterbereichen retten und die zurückgeholten Details und nicht-justierten Mitteltöne für ein natürlich wirkendes Ergebnis nahtlos verschmelzen.
  • Luma Mix: Steuert die Balance zwischen YRGB-Anpassungen allein mithilfe der Lift-, Gamma- und Gain-Steuerung des Y-Kanals in der Primaries-Palette oder über die nichtgruppierte Luma-Kurve.







 Mini Panel

DaVinci Resolve Mini Panel




Das DaVinci Mini Panel ist ein kompaktes Grading-Bedienpult, mit einer umfangreichen Kombination von Funktionen und Bedienelementen.

Wie beim kleineren Micro Panel stehen Ihnen drei professionelle Trackballs zusammen mit diversen Tasten zur Verfügung, mit denen man Werkzeuge wechselt, Farbkorrekturen hinzufügt und durch Nodebäume navigiert.

Die Ausstattung des DaVinci Resolve Mini Panels umfasst auch zwei LCD-Farbbildschirme, auf denen Menüs sowie Steuer- und Parametereinstellungen für das jeweils aktive Tool angezeigt werden. Für den direkten Zugriff auf spezifische DaVinci Funktionen stehen entsprechende Tasten bereit.

Ideal geeignet ist das DaVinci Resolve Mini Panel für Editoren und Coloristen, die abwechselnd bei Schnitt und Farbkorrektur Hand anlegen, oder freie Coloristen, die mitsamt ihres Bedienpults häufig zwischen verschiedenen Adressen pendeln müssen. Weitere Anwendungen sind beispielsweise Einsätze bei Location-Shoots, für Unternehmensfilme oder bei Events.

Professionelle Trackballs
Mit Masterpegelkontrolle ausgestattete Rollkugeln ermöglichen den RGB-Farbabgleich und die Aussteuerung im 3 Wege Farbkorrekturmodus über Lift, Gamma, Gain. 

Hochauflösende Displays
Das DaVinci Resolve Mini Panel ist mit hellen, vollfarbigen Displays ausgestattet, die Ihnen die komplette Kontrolle über DaVinci Resolves Arsenal an Kreativwerkzeugen gewähren. Diese Displays stellen die Menüs für die Multifunktionsregler und -tasten dar, und geben visuelles Feedback über die Reglerjustierungen in Echtzeit. Selbstaktualisierende Menüs zeigen die schnellsten, direktesten Menüs für jede Funktion an.

Erleuchtete Tasten
Die Regler und Tasten der DaVinci Resolve Bedienpulte leuchten im selektierten Zustand auf. So sehen Sie auf Anhieb, welche Bedienelemente aktiv sind. Überdies sind bei allen Modellen die Tasten hinterleuchtet, was sie selbst in einer abgedunkelten Grading-Suite deutlich sichtbar macht.

Multifunktionsregler
Mit acht bedarfsgemäß belegbaren Multifunktionsreglern beim Mini Panel haben Sie ultra-hochauflösende, flexible Parameterelemente für Justagen zur Verfügung. Ein Druck auf das jeweilige Bedienelement reicht, um es zurückzusetzen.

Schneller Tool-Wechsel
Auf dem DaVinci Mini Panel haben Sie dedizierte Funktionstasten zur Hand, mit denen Sie schnell zu anderen Tools greifen, ohne zwischen Maus und Panel hin und her zu springen. Greifen Sie per Tastendruck auf Tools zu wie die RAW-Palette, primäre Farbkorrektoren, Kurven, Qualifizierer, Windows, Tracker und mehr.

Verwaltung des Standbild-Speichers
Coloristen nehmen sich andauernd Einzelbilder zur Wiedergabe vor, um deren Grades dann in der Gallery zu vergleichen. Die DaVinci Resolve Advanced, Mini und Micro Panels besitzen spezielle Tasten fürs schnelle Speichern und Aufgreifen von Standbildern.

Transporttasten
Die auf allen Bedienpulten vertretenen Vorwärts-, Rückwärts- und Transporttasten geben Ihnen die komplette Kontrolle über Ihre Projekt-Timeline oder Ihren Digitalrekorder.

Flexible Stromversorgung
Das DaVinci Resolve Mini Panel hat einen Ethernet-Port an Bord und kann über Ihr Netzwerk (Power over Ethernet) betrieben werden. Die PoE-Unterstützung bedeutet auch, dass die Stromversorgung Ihres Bedienpults über die Netzwerkverbindung erfolgt. Sie brauchen kein Stromkabel.

  • Y Lift: Justiert den Bildkontrast in den dunkleren Bildpartien allein über den Y-Kanal (Luminanz). Dieser Regler ist ideal für Modifikationen des Schwarzpunkts, ohne dabei die Sättigung zu ändern.
  • Contrast: Dient zum Hochziehen der Kontraste, um die Schwarztöne zu verdunkeln und die Weißtöne aufzuhellen. Das Absenken erzielt das Gegenteil. Optimiert den Dynamikumfang und wertet Einstellungen farblich auf.
  • Y Gamma: Dieser Regler lässt Sie den Kontrast in den Mitteltonbereichen allein über den Y-Kanal für die Luminanz verfeinern. Für mehr Tiefe und Leuchtkraft.
  • Pivot: Modifiziert bei einer Kontrastverfeinerung das Zentrum der Tonwertkonzentrierung, wo die Werte der dunklen und hellen Bildpartien gestreckt bzw. gestaucht werden.
  • Y Gain: Für besseren Kontrast in den helleren Bereichen, einstellbar allein über den Y-Kanal für die Luminanzverfeinerung. Sie können damit die Farben schriller Einstellungen abschwächen oder die Weißtöne hochziehen.
  • Mid Detail: Erhöht den Kontrast in Bildpartien mit starker Kantenzeichnung, um die wahrgenommene Bildschärfe bzw. -zeichnung zu steigern oder abzuschwächen. Durch Absenken der Mitteltonzeichnung wirken detailarme Bildpartien weicher, detailreiche Partien bleiben aber unberührt. Um Gesichtszüge weich zu zeichnen und beliebt für Beauty Aufnahmen.
  • Color Boost: Der Farbschubregler hebt das Sättigungsniveau in gering gesättigten Bildpartien natürlich aussehend an. Dabei werden richtig gesättigte Bereiche ausgespart. Man spricht hier auch von einem „Vitalitätslift“, weil sich mit einem Schub Farben intensivieren lassen, ohne dabei das Bild übermäßig zu sättigen.
  • Saturation: Erhöht oder reduziert die Sättigung des gesamten Bildes. Höhere Werte intensivieren die Farben, bei niedrigeren verlieren sie an Intensität. Man kann die gesamte Farbe weg justieren, bis nur ein Graustufenbild übrig bleibt.
  • Shadows: Dient zum gezielten Aufhellen oder Abdunkeln der Zeichnung in den Schatten. Durch Hochziehen dieses Wertes werden Details zurückgeholt, die Mitteltonbereiche bleiben jedoch unberührt.
  • Hue: Dreht alle Farbtöne im Bild um den gesamten Umfang des Farbkreises. Bei der Standardeinstellung von 50 bleibt die ursprüngliche Verteilung der Farbtöne erhalten.
  • Highlights: Indem Sie diesen Parameter absenken, können Sie Details in ausgerissenen Lichterbereichen retten und die zurückgeholten Details und nicht-justierten Mitteltöne für ein natürlich wirkendes Ergebnis nahtlos verschmelzen.
  • Luma Mix: Steuert die Balance zwischen YRGB-Anpassungen allein mithilfe der Lift-, Gamma- und Gain-Steuerung des Y-Kanals in der Primaries-Palette oder über die nichtgruppierte Luma-Kurve.







 Micro Panel

DaVinci Resolve Micro Panel




Das tragbare DaVinci Resolve Micro Panel ist ein Bedienpult mit drei hochauflösenden Trackballs und 12 präzisionsgefertigten Reglern, über die auf sämtliche relevanten Tools für die primäre Farbkorrektur zugegriffen wird.

Über dem mittleren Trackball angeordnet sind zwei Tasten zum Wechseln zwischen den Farbkorrekturmodi „Log“ und „Offset“. Auch die „Viewer“-Taste, mit der Sie DaVinci Resolves Vollbildansicht aufrufen, ist hier verortet.

Im rechtsseitigen Bedienfeld geben Ihnen 18 Tasten Zugriff auf die meistbenutzten Grading-Funktionen und Transporttasten.

Das handliche DaVinci Resolve Micro Panel bietet sich für freie Filmeditoren und Coloristen an, die eine portable Lösung benötigen. Die Panel eignet sich, um bereits am Set Looks zu erstellen und gleich die Farbgebung und Belichtung zu beurteilen. Ebenso geeignet ist das Micro Panel für schnelle Farbkorrekturen aus dem Ü-Wagen.

Professionelle Trackballs
Mit Masterpegelkontrolle ausgestattete Rollkugeln ermöglichen den RGB-Farbabgleich und die Aussteuerung im 3 Wege Farbkorrekturmodus über Lift, Gamma, Gain.

Erleuchtete Tasten
Die Regler und Tasten der DaVinci Resolve Bedienpulte leuchten im selektierten Zustand auf. So sehen Sie auf Anhieb, welche Bedienelemente aktiv sind. Überdies sind bei allen Modellen die Tasten hinterleuchtet, was sie selbst in einer abgedunkelten Grading-Suite deutlich sichtbar macht.

Verwaltung des Standbild-Speichers
Coloristen nehmen sich andauernd Einzelbilder zur Wiedergabe vor, um deren Grades dann in der Gallery zu vergleichen. Die DaVinci Resolve Advanced, Mini und Micro Panels besitzen spezielle Tasten fürs schnelle Speichern und Aufgreifen von Standbildern. Beim DaVinci Resolve Advanced Panel verfügen Sie zusätzlich über einen Blendenhebel, um Wischblenden zwischen gespeicherten Standbildern und Ihrer Timeline vorzunehmen.

Transporttasten
Die auf allen Bedienpulten vertretenen Vorwärts-, Rückwärts- und Transporttasten geben Ihnen die komplette Kontrolle über Ihre Projekt-Timeline oder Ihren Digitalrekorder. Auf dem Advanced Panel sorgt ein Jog/Shuttle-Regler für noch schnelleres und akkurateres Scrubbing.

Flexible Stromversorgung
Das DaVinci Resolve Micro Panel kann komplett über den USB-Anschluss mit Strom versorgt werden. Sie brauchen es nur anzuschließen und loszulegen. Die Stromspeisung per USB bedeutet, dass Sie Ihr Panel mit einem Laptop über den Laptop-Akku versorgen können.

  • Y Lift: Justiert den Bildkontrast in den dunkleren Bildpartien allein über den Y-Kanal (Luminanz). Dieser Regler ist ideal für Modifikationen des Schwarzpunkts, ohne dabei die Sättigung zu ändern.
  • Contrast: Dient zum Hochziehen der Kontraste, um die Schwarztöne zu verdunkeln und die Weißtöne aufzuhellen. Das Absenken erzielt das Gegenteil. Optimiert den Dynamikumfang und wertet Einstellungen farblich auf.
  • Y Gamma: Dieser Regler lässt Sie den Kontrast in den Mitteltonbereichen allein über den Y-Kanal für die Luminanz verfeinern. Für mehr Tiefe und Leuchtkraft.
  • Pivot: Modifiziert bei einer Kontrastverfeinerung das Zentrum der Tonwertkonzentrierung, wo die Werte der dunklen und hellen Bildpartien gestreckt bzw. gestaucht werden.
  • Y Gain: Für besseren Kontrast in den helleren Bereichen, einstellbar allein über den Y-Kanal für die Luminanzverfeinerung. Sie können damit die Farben schriller Einstellungen abschwächen oder die Weißtöne hochziehen.
  • Mid Detail: Erhöht den Kontrast in Bildpartien mit starker Kantenzeichnung, um die wahrgenommene Bildschärfe bzw. -zeichnung zu steigern oder abzuschwächen. Durch Absenken der Mitteltonzeichnung wirken detailarme Bildpartien weicher, detailreiche Partien bleiben aber unberührt. Um Gesichtszüge weich zu zeichnen und beliebt für Beauty Aufnahmen.
  • Color Boost: Der Farbschubregler hebt das Sättigungsniveau in gering gesättigten Bildpartien natürlich aussehend an. Dabei werden richtig gesättigte Bereiche ausgespart. Man spricht hier auch von einem „Vitalitätslift“, weil sich mit einem Schub Farben intensivieren lassen, ohne dabei das Bild übermäßig zu sättigen.
  • Saturation: Erhöht oder reduziert die Sättigung des gesamten Bildes. Höhere Werte intensivieren die Farben, bei niedrigeren verlieren sie an Intensität. Man kann die gesamte Farbe weg justieren, bis nur ein Graustufenbild übrig bleibt.
  • Shadows: Dient zum gezielten Aufhellen oder Abdunkeln der Zeichnung in den Schatten. Durch Hochziehen dieses Wertes werden Details zurückgeholt, die Mitteltonbereiche bleiben jedoch unberührt.
  • Hue: Dreht alle Farbtöne im Bild um den gesamten Umfang des Farbkreises. Bei der Standardeinstellung von 50 bleibt die ursprüngliche Verteilung der Farbtöne erhalten.
  • Highlights: Indem Sie diesen Parameter absenken, können Sie Details in ausgerissenen Lichterbereichen retten und die zurückgeholten Details und nicht-justierten Mitteltöne für ein natürlich wirkendes Ergebnis nahtlos verschmelzen.
  • Luma Mix: Steuert die Balance zwischen YRGB-Anpassungen allein mithilfe der Lift-, Gamma- und Gain-Steuerung des Y-Kanals in der Primaries-Palette oder über die nichtgruppierte Luma-Kurve.







 Kontakt

Kontakt





Michael Stein
+49 89 905 069 10
michael.stein@dve-x.com

Toni Ziegler
+49 89 905 069 152
toni.ziegler@dve-x.com

Archiv-Systeme

XenData managed Archive und Restore auf und von LTO-Laufwerken und -Libraries.


zum Produkt

Project Parking

Project Parking ist eine kostengünstige Lösung, die sicher archiviert und komplette Avid Projekte wiederherstellt.

zum Produkt

R&S Venice

Der Media Production Hub von Rohde&Schwarz bewältigt zuverlässig Ingest, Play-out und Transcoding.

zum Produkt